Einsatzzwecke

Rolltore kommen je nach Panzerausführung zum Einsatz:

- als Innentore zur Raum- und/oder Klimatrennung
- als Aussentore mit hohem Einbruchschutz
- Sonderausführungen Edelstahl/ALU in Bereichen, in denen bestimmte Vorschriften erfüllt werden müssen
- als Schutzvorrichtung für Maschinenbereiche (Maschinen-/Personenschutztor)

Konstruktionsmerkmale

Die unterschiedlichen Konstruktionen der Tore basieren auf einem modularen Baukastenprinzip mit verschiedenen Ausführungen. Somit können wir auf spezielle Kundenwünsche eingehen. Angefangen von den Materialvarianten der Führungsschienen, der Materialauswahl des Panzers und dessen Oberflächen, bis hin zu Sonderkonstruktionen bei nicht standardisiertem Platzbedarf.

Antrieb

Die Antriebe sind bis zu bestimmten Torgrößen als Aufsteckmotoren 400V Drehstrom mit integrierter TÜV-geprüfter Fangvorrichtung ausgelegt. Bei größeren Toren werden Kettenradantriebe 400V Drehstrom mit externer Fangvorrichtung verwendet. Die Hubgeschwindigkeit beträgt ca. 10 cm/Sek.

Manuelle Betätigung

Bei Stromausfall oder Störungen kann der Rolltorpanzer durch eine Nothandkurbel manuell bewegt werden. Am Antrieb befindet sich ein Kontaktschalter in der Nothandkurbeleinführung, welcher einen gleichzeitigen elektrischen Betrieb verhindert.

Sicherheiten

Die Tore entsprechen den Vorschriften der Arbeitsstättenverordnung, der UVV sowie den harmonisierten CE-Richtlinien einschließlich der Produktnorm EN13241-1.

Gefahrenhinweise

Unter Berücksichtigung der jeweiligen Gegebenheiten vor Ort können, speziell bei einem Betrieb durch Personen, zusätzliche Sicherheitseinrichtungen und Impulsgeber sinnvoll sein oder erforderlich werden. Darüber hinaus können erschwerte Umgebungsbedingungen Einfluss auf die Wahl des richtigen Tores haben. Hierzu empfehlen wir Ihnen die kompetente Beratung unserer Aussendienstmitarbeiter vor Ort.

Thermo

6010 / 6060

BN 77